Wohntrends 2014 – So wird das Jahr 2014

wohntrends 2014

© contrastwerkstatt – Fotolia.com

Natürliche Materialen oder lieber moderner Look? Wenn es nach den Vorstellungen von Wohntextildesignern geht, liegt gerade in der Kombination dieser beiden Trendthemen ein ganz besonderer Reiz. Ob Gardinen, Tapeten oder Möbelstoffe – das Wohndesign schaut im Jahr 2014 zurück und in die Zukunft.Dafür sorgen sicher auch innovative Konzepte wie diese Videowand, die der  Benutzer ganz nach eigenem Belieben gestalten kann – mit dem entsprechenden Aufschwung natürlich.

Caroline Till: „Wir schauen hier auf zwei simultane Triebfedern für Innovationen.
„Progress! betrachtet Wissenschaft und Technologie als Antrieb für Design und Innovation. Den anderen nennen wir „Revive!“, dieser Trend schaut zurück in die Vergangenheit, auf das Wissen,  Geschichte, kulturelles Erbe und wie wir das alles wiederbeleben können. Zum Beispiel haben wir hier eine Tapete aus Vogelfedern. Es geht also um die luxuriöse Unregelmäßigkeit des von Tieren  inspirierten Materials.“

Beim gegenüberstehenden Trend „Progress!“ sollen innovative Materialien und Technologien den  Räumen einen individuell Touch verleihen.

Caroline Till: „Hier haben wir ein knetartiges Material. Das kann man als Oberfläche eines Tisches oder  einer Wand bearbeiten. Wir haben hier ebenfalls Fabrikate die mithilfe digitaler Druckprozesse     hergestellt wurden. Designer stellen die Muster in Handarbeit her, scannen sie ein und manipulieren  sie um sie dann auszudrucken. Es geht vor allem um die Interaktion zwischen Handarbeit und  Digitalem.“

Video von M4-TV zum Thema Wohntrends 2014

Auf der Heimtextil in Frankfurt zeigen die Hersteller von  Wohn-­und  Objekttextilien, wie diese Trends das Wohnen von morgen erändern sollen. Die positiv gestimmten Aussteller zeigen, dass die Branche
trotz der durchwachsenen Konjunktur in Europa durchaus optimistisch in die Zukunft  blicken kann:

O-­Ton Detlef Braun, Geschäftsführer Messe Frankfurt:  „Generell sieht’s ganz gut aus.  2013 war nicht so einfach, die ersten neun Monate waren von leichten Umsatzrückgängen geprägt, sowohl in Deutschland als auch in Europa. Aber wiblicken optimistisch nach 2014. Es gibt einige Indikatoren, die  dafür sprechen, dass die  Wohn-­ und Heimtextilbranche in 2014 einen Aufschwung erleben wird.“ Dafür sorgen sicher  auch innovative Konzepte wie diese Videowand, die der Benutzer ganz
nach eigenem Belieben gestalten kann – mit dem entsprechenden Aufschwung natürlich.