Videoüberwachung

In vielen gewerblichen Betrieben ist eine Videoüberwachung zur Verminderung von Sicherheitsrisiken heutzutage üblich. Ebenso werden immer mehr Kameras in den Städten an öffentlichen Plätzen zur Überwachung installiert. Gesetzlich vorgeschrieben ist die Videoüberwachung in Banken, Sparkassen, Spielcasinos und Spielhallen. Aber auch im privaten Umfeld kann eine Videoüberwachung sinnvoll sein. So können Zufahrten zu größeren Anwesen und weitere Teile einer privaten Anlage gezielt beobachtet werden.

videoueberwachungVideoüberwachung wird von vielen Unternehmen angeboten. Nach Kundenwunsch werden die zu überwachenden Bereiche analysiert, ein Angebot erstellt und die Installation durchgeführt. Es kann durchaus lohnend sein, verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen. Die Auswahl der Komponenten, wie die richtigen Kameras, Signalübertragungs- und Aufzeichnungsgeräte ist mitunter sehr zeitaufwendig, da es ein fast unüberschaubares Angebot dieser Geräte gibt. Vor der Installation einer Videoüberwachung sollte man sich aber unbedingt über die Gesetzeslage und den Datenschutz genau informieren. Nur wer sich an die Rahmenbedingungen zum Einsatz eines solchen Systems hält, verhindert Anzeigen und damit verbundene Bußgelder. Immer wieder kommt es bei dem Einsatz von Videoüberwachungssystemen zu kontroversen Diskussionen, wie die Skandale in jüngster Vergangenheit im Handel gezeigt haben.

Die Technik zur Videoüberwachung wurde in den letzten Jahren ständig verbessert, inzwischen können Objekte von jedem Ort auf der Welt mittels Internet überwacht werden. Dazu wird ein digitaler Rekorder mit LAN / Web-Server und USB-Anschluss benötigt, der die Daten der Kamera überträgt. Auch Langzeitaufnahmen und viele andere Anwendungen sind damit möglich. Ebenso sind verschiedene Kamera-Modelle auf dem Markt, die selbst bei vollständiger Dunkelheit durch Infrarot-Technik einsetzbar sind. Hierbei wird meistens zwischen Außen-und Innenkameras unterschieden. Wetterfeste Funk- Farb-Kameras eignen sich sowohl für den Innen- wie auch für den Außeneinsatz. Diese ermöglichen einen Überwachungsbereich, je nach Umgebung, von bis zu 20 Metern. Die Qualität der Bilder soll dabei, laut Hersteller, TV-Qualität erreichen. Die Aufzeichnung der Bilder kann hierbei auch mittels PC-Karte erfolgen. Für technisch begabte Interessenten einer Videoüberwachung gibt es auch Komplettsets zur Eigeninstallation nach beiliegender Anleitung.