Massivholzmöbel

Massivholzmöbel – eine gewisse Lebenseinstellung

 

Die Bezeichnung Massivholzmöbel dürfen nur solche Möbel tragen, die komplett aus einer Holzart gefertigt worden sind. Dies ist in Deutschland sogar über eine DIN-Norm (DIN 68871) geregelt.
Bedruckte Spanplatten oder Möbel, die aus günstigerem Holz gefertigt und nur mit einem Holzfurnier einer teueren Holzart beklebt worden sind, zählen nicht zu den Massivholzmöbeln. Letzteres wird Echtholz genannt und führt oft zu Verwirrungen oder Täuschungen bei nicht so erfahrenen Käufern.
Ausnahmen von dieser Norm finden sich allein in den dünnen Rückwänden der Massivholzmöbel oder in den Böden und Zargen der Schubladen. Hier dürfte auch Sperrholz aus gewachsenem Holz verwendet werden.

Massivholzmöbel sind langlebig und robust. Gerade im Badezimmer oder in der Küche machen sie sich bezahlt. Feuchtigkeit, Temperaturwechsel oder starke Belastung machen ihnen nichts aus. Das Holz arbeitet und lebt. Es passt sich den äußeren Umständen an. Diese Tatsache ist in der Bauweise der Massivholzmöbel berücksichtigt. Bei bedruckten Spanplatten besteht immer die Gefahr, dass die Beschichtung abplatzt oder von Feuchtigkeit wellig wird und aufquillt. Massivholzmöbel werden hingegen aus einem Naturprodukt gefertigt und gliedern sich harmonisch in ihre Umgebung ein.

Über die Pflege des Holzes kann man sich entweder schon direkt beim Kauf beraten lassen oder sich hinterher im Internet informieren. Um lange Freude an einem Massivholzmöbelstück zu haben, sind eigentlich nur kleine Regeln zu beachten, wir ein gerade Untergrund oder stark nass gewordene Flächen direkt abzuwischen.
Darüber hinaus empfiehlt es sich, für einen besseren Schutz des Holzes, die Oberfläche von Zeit zu Zeit mit einem Pflegeöl abzureiben.

Der Preis für Massivholzmöbel liegt weit über dem von Discountermöbeln. Daher ist der Kauf von Massivholzmöbeln meist eine sehr bewusster Entschluss. Mit hinein in diese Entscheidung spielt wohl sicherlich auch die Vorstellung, sich mit diesem Möbelstück die Kraft der Natur und die Einzigartigkeit dieses natürlich gewachsenen Holzes etwas ins eigene Zuhause zu holen – denn jedes Möbelstück gibt es so in seiner Art nur einmal.