Kerzenhalter als dekoratives Stilelement in Ihrer Wohnung

Kerzen waren früher die einzigen Beleuchtungsmittel in vielen Haushalten. Heute wird jeder mit elektrischen Storm versorgt und die Kerze ist zum Dekorationsgegenstand geworden, die je nach Wunsch angesteckt werden kann. Sie zaubern mit ihrem warmen Licht eine angenehme und wohnliche Stimmung. Kerzenhalter werden auch gerne entzündet, um ein romantisches und andächtiges Ambiente zu zaubern, wie zum Beispiel die Kerzenhalter am Weihnachtsbaum.

Kerzenhalter gibt es in den unterschiedlichsten Formen, Größen, Materialien und Preisklassen sowie auch in den Kerzen, die für die jeweiligen Kerzenhalter benötigt werden. Der Vorteil von dickeren Stumpenkerzen ist der, dass sie länger brennen und somit seltener ausgewechselt werden müssen. Schlanke, gerade Kerzen werden jedoch meist für Kerzenhalter bevorzugt, da sie eleganter und filigraner aussehen. Gerade Kerzenhalter für die Tafel mit Einsteckmöglichkeiten für mehrere Kerzen sind fast nur für schmale Kerzen zu bekommen. Diese Art der Kerzenhalter ist meist sehr elegant gefertigt und mit Silber oder Gold verziert. Beliebte Materialien für die Herstellung von Kerzenhaltern sind Metall, das in unterschiedliche Formen gebogen worden ist, Glas, Stein, Keramik oder Holz.
Eine weitere Möglichkeit Kerzenhalter zu präsentieren ist, sie an die Wand anzubringen. Wandkerzenhalter können entweder selbst als Raumdekoration aufgehängt werden oder sie kommen zum Einsatz, um zum Beispiel ein Bild mit indirektem und mattem Licht stilvoll zu beleuchten.

Tipps zum Aufstellen

Grundsätzlich sollte jeder der einen Kerzenhalter aufstellt auf einen festen Halt der Kerzen achten. So wird ein ungewolltes Umkippen der Kerze verhindert, was entweder zu Brandflecken, ausgelaufenem Wachs oder sogar zu einem Feuer führen kann. Deswegen sollte beim Aufstellen eines Kerzenhalters auch darauf geachtet werden, dass sich über der Flamme keine brennbaren Gegenstände befinden. Wird der Kerzenhalter in einem Regal aufgestellt, sollte das nächste Regalbrett unbedingt weit genug weg sein, um durch aufsteigende Hitze nicht anzuschmoren. Ein kurzer Test mit der Hand direkt unter dem Regalbrett und über der Flamme genügt zum Hitzetest.