Einrichtungsideen und Einrichtungstipps für den Flur

Der Flur ist in der Regel die Visitenkarte der Wohnung oder des Hauses. Leider wird gerade dieser Raum in Wohnung oder Haus bei der Einrichtung häufig vernachlässigt.

Einrichtungstipps für den Flur

Bevor man sich Gedanken über eine optimale Einrichtung des Haus- oder Wohnungsflures macht, sollte man sich genau die räumlichen Gegebenheiten anschauen. Mit Hilfe weniger Tipps kann man lange, schmale Räume optisch verkürzen und verbreitern, zu hohe Räume niedriger wirken lassen und mit der Berücksichtigung von wenigen Einrichtungsideen so aus dem Haus- oder Wohnungsflur einen wichtigen Bestandteil der gesamten Wohnung machen.

* Preise incl. gesetzlicher MwSt., Versandkostenfreie Lieferung

Es beginnt mit der Auswahl von Tapeten oder Farben und Bodenbelägen. Ist der Raum gefangen, also ohne eigene oder unzureichende Tageslichtquelle, sorgen helle Farben und der Einsatz von indirekter Deckenbeleuchtung dafür, dass der Flur trotz allem wohnlich wirkt. In diesem Fall sollte auch das Mobiliar, also Garderobe und Schuhschränke, farblich auf die Wand- und Bodengestaltung abgestimmt sein.

Oft kann durch den geschickten Einsatz von Spiegel oder Spiegelkacheln eine räumliche Weite vorgetäuscht werden, die der Flur ansonsten nicht hat.

Einrichtungsideen für den Flur

Wer sich Gedanken darüber macht, welche Einrichtungsgegenstände in seinem Haus- oder Wohnungsflur notwendig sind, sollte sich von Einrichtungsideen leiten lassen. Nicht jeder muss das Rad selbst neu erfinden, Ratgeber für Einrichtungsideen des Flurs gibt es eine ganze Menge.
Ist der Flur schmal, sollten auch Möbel möglichst platzsparend angebracht werden. Schuhschränke gibt es heute schon mit einer Tiefe von 25cm und nehmen somit kaum Platz weg. Wo der Platz für ein Garderobenpaneel oder einen Garderobenschrank nicht ausreicht, kann man mit einzelnen Haken, die verteilt auf der Wand angebracht werden, trotzdem ausreichenden Raum für die Garderobe der Gäste schaffen.

Wenn der Flur sehr lang ist, sollte ein weiterer Einrichtungstipp beherzigt werden. Übergänge schaffen, heißt hier das Zauberwort. Das erreicht man entweder durch unterschiedliche Bodenbeläge oder Teppiche oder auch durch Mustereinlagen in Fliesen. Wichtig ist, dass man nicht das Gefühl hat, ein Fernrohr zu benötigen, um die andere Wand des Flurs zu sehen. Optisch lässt sich vieles kaschieren, wenn man den Mut dazu findet, unterschiedliche Einrichtungsideen und Einrichtungstipps für den Flur miteinander zu kombinieren.

Fazit:
Das Wohlfühlen in der Wohnung fängt bereits im Flur an. Er sollte also nicht das Stiefkind, sondern eine der Hauptpersonen bei der Einrichtung und Gestaltung sein. Die Wohnungstür aufzuschließen und in einen angenehm gestalteten Flur zu treten erhöht die Wohnqualität. Einrichtungstipps und Einrichtungsideen lassen sich gerade im Flur auch vielfach austauschen. Ein wenig Mut zum Experimentieren und alles andere kommt von selbst!