Bauernschränke für die rustikale Einrichtung

Der Bauernschrank ist ein Möbelstück, das sehr vielseitig eingesetzt werden kann. Wer es sich vornimmt, ein Haus im ode auch nur ein Gästezimmer im Landhausstil zu bauen, kann auch neue Bauernschränke im Angebot finden und muss damit nicht immer auf die älteren Stücke zurückgreifen. Die Bauernschränke sind normalerweise nicht besonders aufwändig gestaltet, sind nur extrem selten kunstvoll bemalt, zeigen aber nicht mehr die traditionellen Handwerkstechniken, wie die Originale, die schon einen langen Lebenslauf hinter sich haben.

Die Geschichte der Bauernschränke

Die Bauernschränke findet man in der Geschichte in allen europäischen Regionen. Je nach der Region der Herkunft sieht man die in völlig unterschiedlichen Versionen.Skandinavische Version ist beispielsweise sehr schlicht gestaltet, bekannt nach ihrem normalerweise naturfärbigen, manchmal aber auch dunkel gebeiztem Nadelholz. Die Schranktür ist glatt. Das einzige, was markant ist, sind die einfachen Verzierungen an den beiden Rändern – oben und unten. Bauernschränke, die sehr alt sind und aus der Rokoko-Zeit oder aus dem Klassizismus stammen, sind in der Regel wie auch französische Bauernschränke aus dunkel gebeiztem Holz hergestellt. Man erkennt sie nach den aufwändigen Schnitzereien oder Drechsel-Arbeiten verziert. Die Stücke findet man oft noch in Süddeutschland. Die sind sehr edel und einen Bauernschrank günstig zu finden ist nicht gerade leicht.

Wie sieht der typische Bauernschrank aus?

Der typische Bauernschrank hat zwei Türe und ist oben glatt oder gewölbt umrandet. Manchmal werden auch Bauerschränke mit einer Schranktür und dem eingebauten Spigel oder einer Glasscheibe angefertigt. Im Inneren sieht ein Bauernschrank entweder so aus, dass er eine Hutablage und eine Kleiderstange hat, es gibt aber auch solche mit Regalböden, manchmal sogar mit einer Innenaufteilung, wo man neben der Kleiderstange mehrere Regalböden findet. In den Bauernschränken wurde traditionell die Kleidung aufbewahrt, aber auch die Wäsche.

Süddeutsche Bauernschränke

Typisch für diese Version sind die kunstvollen Bemalungen. Die originale Bemalung verrät auch oft die Region, aus der der Bauernschrank stammt. Die Grundfarben, die typisch sind und bei den bemalten Bauernschränken in Einsatz kommen, sind blau, rot oder grün. Muster, die angesagt sind, sind vor allem verschiedene Naturmotive, wie zum Beispiel Blumen und manchmal auch Tiere. Bei einem originalen antiker Bauernschrank wurde die alte Handwerkskunst angewandt und deswegen waren diese Schränke sehr schwer und stabil gebaut. Es ist deswegen auch ziemlich schwierig, einen Bauernschrank günstig zu bekommen.