Deckenverkleidung mit Styropor-Platten

StyroporplattenDecken zu tapezieren ist anstrengend und zeitintensiv. – Schneller und einfacher kommen Sie zum Ziel, wenn Sie die Decke mit Styropor-Platten bekleben. Bereiten Sie zunächst den Untergrund richtig vor. – Dazu müssen Sie ggf. die vorhandenen Tapeten oder Styropor-Platten entfernen. Alte Styropor-Platten bekommen Sie am Einfachsten von der Decke, wenn Sie eine Heißluftpistole benutzen. – Damit lässt sich der alte Kleber anlösen und die Arbeit mit dem Spachtel wird etwas leichter.

Gleichen Sie vorhandene Unebenheiten mit Spachtelmasse aus, damit die Decke ganz eben und glatt wird. Bei der Deckenverkleidung mit Styropor-Platten können Sie kleinere Risse in der Decke jedoch in der Regel ignorieren, da Styropor (extrudierter Polystrol-Schaum) eine gewisse Elastizität aufweist, die geringfügige Bewegungen des Untergrundes toleriert und ausgleicht. Behandeln Sie die Decke vor dem Verkleben der Platten mit einem Tiefgrund, um zukünftige Renovierungen zu vereinfachen.

Bestreichen Sie die Platten einzeln auf der einen Seite mit einem geeigneten Dispersionskleber und drücken Sie sie fest an die Decke. Wenn Sie alle Platten verklebt haben, verspachteln Sie die Fugen mit einer elastischen Fugenmasse. Wenn diese getrocknet ist, streichen Sie die ganze Fläche noch einmal mit Dispersionsfarbe, damit bleibt die Oberfläche atmungsaktiv.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)