Stummer Diener als modischer „Platzhalter“

Stummer Diener oder auch Herrendiener genannt -da wird Ordnung leicht gemacht
Die Ausführungen eines sogenannten Stummen Dieners sind sehr vielfältig. In allen Materialien und Formen gibt es ihn zu kaufen. Mit ihm herrscht Ordnung in jedem Zimmer, ob Schlafzimmer, Flur oder Bad, überall überzeugt er durch seinen praktischen Nutzen. Selbst Designer haben sich dem Stummen Diener angenommen und ihn in die moderne Ausstattung von heute integriert. Legte man in früheren Zeiten die Kleidung abends auf einen Stuhl, um sie gegebenenfalls am nächsten Morgen wieder glatt und unzerknittert anzuziehen, wurde das Prinzip weiterentwickelt und es entstand der Stumme Diener. Auf ihm lassen sich nicht nur Kleidungsstücke ablegen, mit den entsprechenden Kleiderbügel, zum Beispiel mit einem gelochten Kleiderbügel, in die man seine Accessoires einhängen kann. Da denke man an Seidenschals, Gürtel, Ketten, oder auch für die kältere Jahreszeit die wärmenden Schals und Kappen. Mit mehreren Kleiderbügel gearbeitet, hat man sofort einen Überblick was man zum Outfit braucht.

Woher kommt der Name „Stummer Diener“?

Den Stummen Diener, der im 20. Jahrhundert und noch früher, vorwiegend in den sogenannten Herrenhäusern zu finden war, zeigte sich meist in einfacher Holzausführung und diente dazu, den Anzug und das Hemd des „Herrn“ zu postionieren. Selbstverständlich tat dies in diesem Fall der Butler des Herrn.
Die heutigen Modelle kommen regelrecht gestylt daher, von Edelstahl über Mahagoniholz, Metall und Kirschholz, um nur einige zu nennen, für jedes Ambiente im Haus findet sich das richtige Modell. Zwei Modelle sind ebenso zu haben, einen für den Herrn und einen für die Dame, wobei sich hier die Abwandlung in der Form zeigt, d.h. es sind einige Funktionen anders, bei der Dame zum Beispiel ist ein Spiegel integriert. Ein Stummer Diener, ganz exclusiv, zeigt der Herrendiener mit einer elektronischen Bügelfunktion. Heute wieder ein absolut trendiges Möbelstück, das den Raum, in dem steht, belebt und eine ordentliche Struktur zeigt.