Pflege von Rattanmöbeln

Werden die Rattanmöbel im Wohnbereich genutzt so ist ihre Pflege sehr einfach. Es genügt völlig die Möbel gelegentlich mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Wichtig ist nur, dass Sie nicht zu viel Wasser nehmen. Als Flüssigkeit empfehlen wir Ihnen für schöne Resultate eine leichte Seifenlauge. Bei einfacher Verschmutzung durch Staub genügt es schon die Möbel mit einem Bürsten-Staubsaugeraufsatz kurz abzusaugen.

Stehen die Möbel jedoch im Außenbereich wird die Pflege etwas aufwendiger. Rattanmöbel sind im eigentlichen Sinne keine Gartenmöbel, und somit schaden ihnen sowohl die UV-Strahlen als auch die Luftfeuchtigkeit.
Durch diese Einflüsse altert Rattan nicht nur schneller, vielmehr kann er sogar graue Flecken bekommen. Das Holz wird schneller spröde und brüchig da durch die Wettereinflüsse die eigene Elastizität stark abnimmt.
Um diesem Verfall vorzubeugen sollten sie zwei mal jährlich das spezielle Rattan Pflegeöl nutzen, denn dieses schützt nicht nur vor Flecken sondern verhindert ebenfalls das Auslaugen des Holzes. Desweiteren wird dieses Öl auch zur Auffrischung älterer Möbel verwendet, die beispielsweise einige Zeit im Keller verbrachten.
Eine weitere deutlich effektivere Variante zum Schutz der Möbel bietet der Rattan Lack. Dieser speziell entwickelte Lack haftet durch seine sehr zähflüssige Konsistenz sehr gut an den Möbeln. Heute findet man diesen Lack in nahezu allen Baumärkten in den Farben honig, braun und transparent. Die Farbe sollten Sie anhand Ihrer Möbel auswählen. Beachten Sie bitte, dass die Möbel vor der Anwendung gründlich gereinigt werden müssen.

Ist man sich nun unsicher ob man den Lack oder das Öl verwenden sollte, so ist hier die Überlegung wichtig wie lange Ihre Möbel der Sonne und der Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sind.
Möbel die nur zur Sommerzeit draußen stehen genügt die Behandlung mit Öl vollkommen. Diejenigen hingegen die Ihre Möbel das ganze Jahr über draußen lassen, sollten zum Lack greifen.
Die Nutzung des Öls ist nur sinnvoll wenn die Möbel zuvor nicht lackiert wurden. Sollte der Fall eintreten, dass Sie nicht sicher sind ob Ihre Möbel gebeizt oder lackiert sind, kratzen sie mit einer Gabel an einer schlecht sichtbaren Stelle. Geht die Farbe ab, so ist es Lack, passiert das nicht sind diese gebeizt, und der Ölbehandlung steht nichts mehr im Wege.