Haushüter – Was sind Haushüter und was kosten Sie ?

Für fast jeden Hausinhaber oder Wohnungsinhaber steht einmal der Urlaub an, da ist die Anfangsfreude schon groß. Aber sind damit auch schon alle Probleme gelöst, „nein“, damit fangen sie erst an: „Wer passt auf das Haus oder die Wohnung auf, wer kümmert sich um die Haustiere, wer gießt die Blumen und pflegt den Garten?“ alles Fragen, die vor einer Abreise auftauchen und erledigt werden müssen. Der ein oder andere kann vielleicht den Nachbarn bitten oder hat Familie, die sich darum kümmern kann, wenn sie denn in der Nähe wohnen und immer Zeit haben. Einbrecher warten nicht! Wer jedoch allen Problemen während seines Urlaubsaufenthaltes aus dem Wege gehen will, der sucht sich einen „Haushüter“.

Was ist ein Haushüter?
Wie das Wort schon richtig sagt, handelt es sich um eine Person, welche in Abwesenheit das Haus hütet. In allen Städten findet der Interessent Haushüter- Agenturen, Haushüter- Service und einen Haushüter- Dienst. Sie alle bieten einen Katalogservice, in dem sich der Kunde die Haushüter- Dienste zusammenstellen kann, die er während seiner Urlaubszeit in Abwesenheit benötigt.

Was bietet ein Haushüter- Service?
Ein solcher Service kann sich um das Haus, die Wohnung, den Garten, den Briefkasten und die Haustiere kümmern. Der Kunde entscheidet, welche Dienstleistungen er davon in Anspruch nehmen möchte. Die Bandbreite reicht von einmal die Woche, bis täglich.

Was kostet so eine Haushüter- Dienstleistung?
Die Durchschnittspreise fangen für eine tägliche Kontrolle des Hauses und Grundstück, mit Briefkasten leeren, Blumen gießen und Wohnung oder Haus lüften bei ca. 55 € pro Tag an. Haustiere 4 € Zwingerhunde 5 € Ausführen 6 € täglich. Die Pflege des Gartens wird nach Aufwand und auf Anfrage berechnet. Weitere Dienstleistungen wie etwa die Betreuung und Bewachung von Senioren sind eigenständige Arbeiten und keine direkten Zuschläge.

Über einen Zeitraum von 14 Tagen summieren sich die Kosten, dafür ist der Hausbesitzer oder Wohnungsinhaber aber auf jeden Fall auf der sicheren Seite und in der Regel auch vor einem Einbruch geschützt, da das Anwesen nicht den Eindruck einer verlassenen Immobilie hinterlässt. Große Pflanzkübel mit teuren Pflanzen bleiben erhalten und das Haustier muss während der Zeit auch nicht anderweitig abgegeben werden. Zudem können jährlich noch bis zu 600 Euro steuerbegünstigt von der Einkommensteuer abgezogen werden. Haushüter, ein Service der sich lohnt.