Gute Betten für erholsamen Schlaf

Etwa ein Drittel unseres Lebens verbringen wir in unseren Betten. Da unsere Gesundheit und unsere Leistungsfähigkeit zu einem großen Teil davon abhängen, wie erholsam unser Schlaf ist, sollten wir besonders bei den Betten auf Qualität achten.

Ein Bett sollte so beschaffen sein, dass es den individuellen Bedürfnissen optimal entspricht. Das kann sich im Laufe des Lebens durchaus ändern. Denn es ist ein Unterschied, ob man ein Bett für einen jungen gesunden Menschen sucht, oder für einen alten pflegebedürftigen. Bis etwa Mitte 30 haben die meisten Leute keine Probleme mit Rückenbeschwerden. Ihnen ist es deshalb oft auch völlig egal, wie die Betten beschaffen sind, auf denen sie die wenigen Stunden der Nachtruhe verbringen.

Das ändert sich, wenn sich die ersten Abnutzungserscheinungen im Körper bemerkbar machen, und auf Grund von körperlicher oder seelischer Überlastung der Rücken anfängt, zu schmerzen. Spätestens dann ist es Zeit, sich um Betten zu kümmern, die die Wirbelsäule optimal unterstützen. Vorbei sind dann die Zeiten, wo man es sich auch auf einem Sofa gemütlich machen konnte. Der Gesundheit zuliebe müssen es jetzt richtige Betten mit individuell verstellbaren Lattenrosten sein, und Druck entlastende Matratzen, die auf das eigene Körpergewicht abgestimmt sind.

Bei Senioren mit mehr oder weniger starken körperlichen Einschränkungen kann es angezeigt sein, beim Betten-Kauf auch auf die Höhe des Bettes zu achten. Wer nicht mehr so schwungvoll wie in seiner Jugend morgens aufstehen kann, wird es zu schätzen wissen, wenn hohe Bettgestelle ihm das Aufstehen erleichtern. Die höchsten Anforderungen an Betten stellt man, wenn man alte oder kranke Angehörige zu Hause pflegt. Dafür gibt es extra Pflege-Betten aus hygienischen Materialien, mit verstellbaren Kopfteilen und Gitterstäben an den Seiten, um das Herausfallen aus dem Bett zu verhindern. Betten gibt es in so vielen verschiedenen Ausführungen und Preisklassen, dass man für jede Lebensphase die passenden finden kann, angefangen vom Kinderbett, über das Doppelbett, bis hin zum Pflegebett im Alter.