Geschichte der Entstehung der Möbel

Die Entstehung der Möbel lässt sich bis ins Altertum zurückverfolgen. Bereits den Alten Griechen war die Drechselkunst bekannt. Sie verfügten über einfache Drechselbänke, welche sie mit den Füßen bedienten. Das Holz wurde auf diese Weise kunstvoll bearbeitet und zu Tischen und Stühlen gefertigt. Die Kenntnis über diese frühe Herstellung von Möbeln haben Wissenschaftler aus erhaltenen Schriften, in denen davon erzählt wird, dass es Menschen gab, die die Drechselkunst beherrschten. Außerdem konnte man viel Wissenswertes aus den Grabbeigaben entnehmen, die von Archäologen ausgehoben und analysiert wurden.

In Kirchen und Museen sind bis heute gut erhaltene Thronstühle sowie Schreibtische enthalten, diese gelten als frühe Möbelstücke, die von ihrer Funktion her nahezu unverändert bis in die heutige Zeit erhalten geblieben sind. Auch das Bett kannten die Alten Römer schon, sie nutzten es nicht nur zum Schlafen, sondern es gab besondere Betten, in denen Mahlzeiten eingenommen worden. Das lateinische Verb „cubare“ bedeutet „bei Tisch liegen“, und auch hier geht aus alten Inschriften hervor, dass die römischen Männer beim Essen auf diesen Betten lagen und speisten. Sie wurden dabei von Sklaven bedient, denn es wäre wohl sehr umständlich gewesen, wenn man sich immer dann, wenn man sich zu Trinken einschenken oder den Teller nachfüllen wollte, von dem Bett hätte erheben müssen.

Aus dem Mittelalter ist bekannt, dass die Menschen Schränke besaßen, die aus echtem und oftmals kunstvoll bearbeiteten Holz bestanden. Diese Schränke waren für Kleidung vorgesehen, im Wohnzimmer und in der Küche kannte man zu dieser Zeit noch keine Schränke. Mit der Zeit erkannten die Menschen jedoch, dass es praktisch ist, wenn die Habseligkeiten nicht auf dem Boden oder in Regalen hinter Vorhängen, sondern in einem Schrank aufbewahrt werden konnten, welcher Türen und Borten oder eine Kleiderstange hatte. Uns so hielt der Schank nach und nach Einzug in alle Zimmer des Hauses. Etwa im 17. Jahrhundert hatte sich die Einrichtung eines Hauses so, wie wir sie heute kennen durchgesetzt.

Die Geschichte der Entstehung der Möbel ist auch eine Geschichte der Kunst. Wie es auch in der Architektur zu beobachten ist, können Möbel vergangener Zeiten, aber auch aktuelle Möbel bestimmten Stilrichtungen zugeordnet werden. Allerdings kann man den gerade modernen oder angesagten Stil in der Architektur nicht auf die Möbel anwenden, denn diese entwickeln sich im Vergleich mit der Architektur immer mit einer Zeitverzögerung von mitunter einem Jahrzehnt und mehr.

Die Geschichte der Entstehung der Möbel kann der interessierte Liebhaber in Büchern und Museen studieren und, wenn die Mittel ausreichen, diese in Form von Antiquitäten in sein Haus oder die Wohnung stellen.