Die passenden Wohntextilien für Ihr Zuhause

Bei Wohntextilien handelt es sich in erster Linie um Gardinen, Vorhänge, Rollos, Tischdecken, Polster und Kissen, Bettwäsche, Decken, Überwürfe, Teppiche, Baldachine oder Hussen. Dabei dienen diese Stoffe nicht immer nur ihrem Zweck, sondern sollen auch optisch etwas her machen. Dies ist ein wichtiger Aspekt, da die Auswahl der Textilien den Wohnraum ganzheitlich verändern können.

Gardinen, Vorhänge und Rollos sollten dem jeweiligen Zimmer, in dem sie angebracht werden, angepasst werden. Das bedeutet, dass bei einer Einrichtung, die aus sehr schweren und wuchtigen Möbeln besteht, auch eher dickere Stoffe gewählt werden sollten. Bei sehr leichten Möbeln, wie beispielsweise aus Glas oder anderen eher kühl wirkenden Materialien, sollten die Stoffe eher dünn und leicht gewählt werden. Die Fensterstoffe und die Wohnungseinrichtung sollten in ihrer Beschaffenheit stets miteinander harmonieren.

Die Wahl der Polster und Kissen, beispielsweise auf einer Couch, kann eine große optische Veränderung im Wohnraum bewirken. Ein paar Farbtupfer, wie beispielsweise rote Kissen auf eine weißen Sofa, können bereits das gesamte Zimmer freundlich stimmen. Wichtig ist, keine zu großen Stilbrüche zu begehen, also keine sehr kleinen Kissen auf einem wuchtigen Sofa und ebenso keine großen Polster auf einem kleinen Zweisitzer. Auch sollten sich die gewählten Materialien relativ ähnlich sein.

Bettwäsche und Decken sollten auf ihre Umgebung abgestimmt werden, also zum Beispiel auf die Wandfarbe des Schlafzimmers und die dort angebrachten Vorhänge. In einem Schlafzimmer mit beispielsweise einem weißen Bett, weißen Vorhängen und einer blauen Wand passen wunderbar Farben wie Blau in allen Farbvariationen, Weiß, Grün oder Pink, gerne auch gemustert. Die Bettwäsche sollte sich also in der gleichen Farbfamilie bewegen wie sie in der Umgebung vorherrscht.

Bei Teppichen gilt ebenso, auf die Farben der übrigen Wohntextilien zu achten. Die Vorhänge, Kissen und Sofabezüge sollten sich mit dem Teppich nicht ‘beißen‘, also farblich harmonieren. Auch ist darauf zu achten, dass bei einer sehr bunt gemusterten Umgebung der Teppich eher schlicht gehalten werden sollte, während in einem eher unifarbenen Umfeld gerne zu etwas mutigeren Mustern gegriffen werden darf, um das Gesamtbild etwas aufzulockern.