Cocktailsessel im Ratgeber von Wohnen.de

Wieder ganz modern – der Cocktailsessel

Die deutsche Möbelindustrie hat den Retrostil der 1950 Jahre für sich wieder entdeckt. Was in deutschen Wohnzimmern des Wirtschaftswunder Deutschlands zu finden war, kann auch heute wieder aufleben und die ausgefallene Gemütlichkeit dieser Zeit kopieren. Besonders augenfällig waren die Sitzmöbel dieser Zeit, die man im allgemeinen als Cocktailsessel kennt. Diese Cocktailsessel, die wir heute als Wohnmöbel wiederentdecken, haben den großen Vorteil, dass sie auch als Einzelmöbel eine bereits bestehende Einrichtung ergänzen können.

In ihrer schlanken Form wirken sie in jeder Umgebung zierlich, egal welche Polstermaterialien hier zum Einsatz kommen. Leder, Velours, Microfaser oder gängige Polsterstoffe in vielen Varianten sind dazu geeignet, den Cocktailsessel aus dem üblichen Möbeleinerlei herauszuheben und jede Wohnzimmermöblierung sinnvoll zu ergänzen. Die Seitenlehnen des Cocktailsessels führen entweder ganz um die Sitzfläche herum oder sind so gebogen, dass sie den Benutzer zu umarmen scheinen.
Holzfüße, in der Regel aus hellen Hölzern wie Esche oder Buche aber auch Kirschbaumholz oder glänzende aber auch matte Chromgestelle verleihen dem Cocktailsessel einen Eindruck von Leichtigkeit und Ästhetik. Die geschwungene Rückenlehne erlaubt das bequeme Anlehnen, die Sitzposition ist nicht zu tief, sodass das Aufrichten aus einem Cocktailsessel niemals beschwerlich ist.

Vor allen Dingen schätzen junge Menschen die auch farblich variierenden Möglichkeiten der Cocktailsessel für ihre Einrichtungen. Selbst groß gemusterte Stoffe wirken durch die schlanke Gesamterscheinung eines Cocktailsessels nicht überladen. Ein schönes graphisches Muster oder ein großflächiges Rosenmuster machen den Cocktailsessel zu einem perfekten Einzelstück. Wer sich den Stil der 1950 er Jahre in sein Wohnzimmer holen will, der kombiniert die Cocktailsessel heutiger Zeit mit einem nierenförmigen Beistelltisch oder den damals aktuellen tulpenförmigen Steh- oder Tischlampen oder einer Tütenlampe. Hier kann sich die Farbgebung des Cocktailsessels wiederfinden oder diese durch Kontrastfarben ergänzt werden.
In jedem Fall ist die Form des Cocktailsessels noch heute eine gut durchdachte Sitzmöbelform, die den Benutzern lange Freude macht und zu fast allen Einrichtungsstilen der heutigen Zeit passt.