Adventsdekoration selbst basteln

Viele Menschen, die an und für sich wenig für das Dekorieren der Wohnung übrig haben, werden in der Vorweihnachtszeit plötzlich romantisch. Das liegt nicht nur an der düsteren, winterlichen Atmosphäre, die die Sehnsucht nach Licht und Glitzer weckt, sondern auch am umfangreichen Dekorations-Angebot in den Läden. Leider greifen zahlreiche Wohnungsbesitzer diesbezüglich viel zu schnell zur vorgefertigten Massenware. Dabei sind selbst gestaltete Dinge zumeist sehr viel schöner als die gekauften Dekorationsartikel. Denn hinter einer selbst gemachten Adventsdekoration steckt viel Liebe und Mühe, die man dem fertigen Produkt auch ansieht. Eine optisch ansprechende Adventsdekoration kann man ganz einfach selbst basteln. Wir von Wohnen.de bieten Ihnen Anregungen, wie Sie Ihren Wohnraum in der Vorweihnachtszeit auf eine individuelle und daher einzigartige Weise verschönern.

Rauschgoldengel

Basteln mit der Bastelfolie

Mit der Bastelfolie können Sie viele hübsche Accessoires selbst herstellen. Mit am beliebtesten sind die Rauschgoldengel. Das Basteln von Rauschgoldengeln ist verhältnismäßig einfach und dennoch sehr effektvoll. Sie benötigen lediglich ein längliches Rechteck aus Bastelfolie, das Sie wie eine Ziehharmonika falten. Je größer das Rechteck, desto größer wird der Rauschgoldengel. Um die Arme seitlich abknicken zu können, schneiden Sie in die Mitte der längeren Seite eine gerade Linie nach unten, die etwa ein Drittel der Rechteckbreite lang ist. Somit entsteht eine Taille, die Sie mit einer Schnur festzurren. Diese Schnur ist auch gleichzeitig der Aufhänger. Für den Kopf benötigen Sie eine weiße oder rosafarbene Pappkugel. Die Pappkugel befestigen Sie an einem Schaschlikspieß oder an einem Zahnstocher. Das ist der Hals, den Sie nun in die zugeschnürte Taille schieben. Nachdem Sie den Pappkopf mit Engelshaar beklebt und die Augen, die Nase und den Mund aufgezeichnet haben, können Sie das Engelchen an die Henkel eines Regals hängen, an einen Tannenzweig oder als Teil der Adventskranzdekoration verwenden. Wenn Sie einen Rauchgoldengel zum Aufstellen basteln möchten, dann können Sie den Körper auch aus einem Zylinder herstellen. Hierfür brauchen Sie ein halbkreisförmiges Stück Bastelfolie, aus dem Sie einen Hut formen und mit Klebstoff fixieren. Aus Goldfolie können Sie auch sehr schöne Glitzerkugeln selbst herstellen. Sie fertigen hierfür eine ausreichende Anzahl kleiner Hütchen, die Sie dann kreis- oder halbkreisförmig zusammenkleben.

Tannenzapfen, Nüsse und Co.

Auch aus Tannenzapfen, Nüssen und anderen natürlichen Materialien, zum Beispiel aus einem geeigneten Stück Holz, können Sie eine traumhaft schöne Adventsdekoration zaubern. Vor allem Kinder lieben es, wenn Sie die Wohnung mit kleinen Weihnachtswichteln dekorieren. Der Körper der kleinen Zwerge besteht aus einer Nuss oder einem kleinen Tannenzapfen, der Kopf aus einer Pappkugel. Die kleinen Weihnachtswichtel haben einen langen Rauschebart aus Watte und ein Hütchen aus Bastelfolie auf dem Kopf.

adventskrant-mit-kerzen

Die klassische Adventsdekoration

Der Adventskranz ist das am häufigsten genutzte Wohnaccessoire in der Vorweihnachtszeit. Einen solchen Lichterkranz können Sie ohne viel Aufwand selbst herstellen, indem Sie ein paar grüne Fichten- oder Tannenzweige um einen Ring aus Draht oder Holz binden und den Kranz anschließend mit vier Kerzen bestücken. Da hinsichtlich der Weihnachtsdekoration Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt sind, dürfen Sie den Adventskranz selbstverständlich dem persönlichen Geschmack entsprechend schmücken, zum Beispiel mit Bändern, funkelnden Sternen und weihnachtlichen Figuren.

Das Team von Wohnen.de wünscht Ihnen viel Spaß mit Ihrer selbst gebastelten Adventsdekoration!