Eigenschaften und Besonderheiten von Massivholzmöbeln

Es gibt viele gute Gründe, sich für Massivholzmöbel zu entscheiden. Sie sind nicht nur äußerst langlebig und strapazierfähig, sondern überzeugen vor allem mit ihrer natürlichen, attraktiven Ausstrahlung. Wer seine Wohnung mit Massivholzmöbeln einrichten möchte, sollte allerdings einige Besonderheiten beachten, damit er auch lange Freude an den schönen Stücken hat.

Der Naturstoff Holz

Massivholzmöbel werden aus Vollholz hergestellt und sind nicht furniert. Das hat vor allem positive Auswirkungen auf die Haltbarkeit: Bei zu günstig erworbenen Möbelstücken löst sich nach einiger Zeit das Furnier und gibt den Blick auf unschöne Pressplatten frei. Dagegen ist der herrliche Glanz von Möbeln aus Massivholz praktisch zeitlos. Ein weiterer Vorteil von Holz ist, dass es atmet. Hohe Luftfeuchtigkeit wird durch die Poren im Holz aufgenommen und an trockeneren Tagen wieder abgegeben. So tragen Möbelstücke aus massivem Holz sehr positiv zu einem gesunden Raumklima bei. Ein zusätzlicher Pluspunkt ist die Nachhaltigkeit: Die Verarbeitung des nachwachsenden Rohstoffes Holz erfordert wenig Energie und die Möbel sind voll recycelbar.

Die Oberflächenbehandlung von Massivholzmöbeln

Um eine unempfindliche und möglichst pflegeleichte Holzoberfläche zu erhalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten, Möbel aus Massivholz zu behandeln. Eine Variante ist das Ölen. Dabei bleiben die Poren weiterhin offen, sodass das Holz atmen kann. Wer sich für geölte Oberflächen entscheidet, sollte seine Möbelstücke allerdings regelmäßig nachbehandeln, damit der positive Effekt erhalten bleibt.

Eine andere Schutzmöglichkeit ist eine Behandlung mit Wachs. Hier wird Bienenwachs entweder pur oder mit Leinöl vermischt auf die Oberfläche aufgetragen. Je höher der Wachsanteil ist, desto dauerhaften werden die Holzporen verschlossen. Das Ergebnis der Wachsbehandlung ist nicht nur ein besserer Schutz vor Abnutzung und Feuchtigkeit, sondern auch ein dauerhafter Glanz. Er verleiht den Möbeln eine sehr hochwertige Ausstrahlung.

Wer die Holzporen vollständig verschlossen wissen möchte, der entscheidet sich für lackierte Massivholzmöbel. Für eine sehr robuste und äußerst pflegeleichte Oberfläche ist Lack die optimale Wahl. Die Atmungsfähigkeit des Holzes geht bei dieser Art der Behandlung allerdings gänzlich verloren.

Massivholzmöbel reinigen und pflegen

Scharfe Reiniger oder gar Scheuermittel haben bei der Reinigung von massiven Holzmöbeln nichts verloren. Wer will, kann zu Spezialreinigern greifen, die gezielt auf die Eigenschaften von Holzmöbeln abgestimmt sind. Zumeist reicht aber die Reinigung mit einem maximal nebelfeuchten Lappen. Eventuelle Restfeuchte sollte zügig mit einem trockenen Tuch entfernt werden. Überhaupt ist der größte Feind von geölten und gewachsten Holzoberflächen die Feuchtigkeit, die im schlimmsten Falle das Holz aufquellen lässt. Auch wenn lackierte Flächen dagegen unempfindlicher sind, sollte verschüttete Flüssigkeit immer sofort beseitigt werden.