Terrassenfliesen aus Holz

Terrassenfliesen aus Holz

Eine schöne gepflegte Terrasse ist das Aushängeschild eines jeden Haus- bzw. Gartenbesitzers.
Will man die Terrasse individuell, praktisch und dennoch schön gestalten sollte man bei der Auswahl des Bodenbelages genau prüfen welche Materialien für die gewünschte Nutzung in Betracht kommen. Terrassen, wenn nicht überdacht, sind Wind und Wetter ausgesetzt, deshalb müssen die Terrassenfliesen intensivster Sonneneinstrahlung im Sommer, Regen, Kälte und Schnee im Winter standhalten.
Auch der Nutzung der Terrasse sollte Aufmerksamkeit, bei der Auswahl des Bodenbelages, geschenkt werden. Sollen hier kleine Kinder spielen können oder soll es einfach ein gemütlicher Platz zum Kaffeetrinken, Grillen oder Relaxen sein.
Mit Terrassenfliesen aus Holz kann man beiden Ansprüchen genüge tun. Man schafft sich ein Wohlfühlambiente und hat gleichzeitig auf Grund der Eigenschaften des Holzes einen trockenen und fußwarmen Bodenbelag auf dem auch kleine Kinder, ohne sich zu erkälten, spielen können.
Holzfliesen für die Terrasse haben durch die Maserung und Färbung des Holzes, aus dem sie gefertigt sind, eine ganz besondere einmalige Optik. Sie geben jeder Terrasse ein ganz eigenes Aussehen.
Die Ausgangsmaterialien für Terrassenfliesen aus Holz, sind verschiedenste Holzarten. Es kommen sowohl einheimische sowie tropischen Hölzer zur Verwendung. Wobei die tropischen Hölzer unempfindlicher gegen Insekten- oder Pilzbefall sind.
Auch in den Abmessungen, der Dicke und der Vorbehandlung der Holzfliesen für die Terrasse gibt es Unterschiede.
Bei der Auswahl und dem Kauf von Terrassenfliesen aus Holz sollte man sich für vorbehandelte Hölzer entscheiden. Sie bieten ohne weitere Arbeit einen optimalen Wetterschutz. Ist das nicht möglich sollten die Holzfliesen für die Terrasse nach dem Verlegen mit einem Holzschutzlack überzogen werden. Aber Vorsicht, nicht alle Holzschutzmittel und Lacke sind umweltverträglich, manche sind sogar gesundheitsschädigend! Deshalb unbedingt Informationen einholen!
Das Verlegen der Holzfliesen ist nicht besonders schwierig. Entscheidend ist der Abstand zwischen Fliesen und Boden. Er sollte groß genug sein damit sich keine Staunässe bilden kann und das Regenwasser gut abfließt.
Staunässe begünstigt den Pilzbefall und auch andere Holzschädlinge siedeln sich an. Eine stabile Holzkonstruktion, als Unterbau, auf der die Holzfliesen verlegt werden, kann Abhilfe schaffen und nichtrostende Edelstahlschrauben sorgen für den nötigen Zusammenhalt. Die Pflege der Holzfliesen richtet sich nach dem Gebrauchszustand, eventuell müssen Lack und Imprägnierung nach einiger Zeit erneuert werden.