Was gibt es für orientalische Möbel?

Ausgesuchte Leuchten, Tische, Konsolen und Brunnen mit imposanten Mosaiken, schmiedeeiserne orientalische Möbel, Sitzkissen und Spiegel lassen Träume aus 1001 Nacht wahr werden. Typisch arabische Stoffe und Muter kommen bei Kissen und Sitzgarnituren zum Einsatz. Passende Dekorationen ergänzen stilvoll die zauberhafte Einrichtung.

Orientalische Möbel: Sitzkissen

Stühle sucht man im Orient vergebens. Wer orientalische Möbel mag, der kommt um den Trend des typischen Sitzkissens nicht herum. Meist sind es Lederkissen, die aus Marokko, Tunesien, Syrien oder Ägypten kommen. Das Leder besteht aus Schafs-, Ziegen oder aus der hochwertigen Kamelhaut. Daraus werden dann die flachen Hocker oder Sitzkissen hergestellt. Das Sitzen auf dem Boden ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, bietet sich aber besonders in kleineren Wohnräumen an. Auf dem Boden ist immer Platz für viele Gäste.

Orientalische Möbel: Mosaikbrunnen

Orientalische Möbel sind oft mit reichhaltigen Mosaiken verziert. So werden beispielsweise im marokkanischen Fés orientalische Mosaikbrunnen für den Innen- und Außenbereich hergestellt. Fés ist Zentrum dieser alten Mosaik-Handwerkskunst. Dabei werden kunstvolle Ornamente eingearbeitet. Die Oberflächen bestehen aus einzelnen Keramiksteinchen, die von Hand geschlagen und in verschiedenen Formen und Größen passend zusammengesetzt werden. Diese Arbeit ist aufwändig und faszinierend zugleich.

Die Mosaikbrunnen kommen im Wohnzimmer oder im Garten perfekt zur Geltung. Im Wohnbereich ergänzen sie orientalische Möbel. Es gibt die Brunnen auch ausgestattet mit einer elektrischen Pumpe.

Orientalische Möbel: Spiegel

In Marokko findet man die typischen Spiegel, die kunstvoll verzierte Kamelknochen-, Holz-, Harz- oder Hornrahmen besitzen. An Metallen werden für die Rahmen Metall, Messing, Schmiedeeisen oder Neusilber aufwändig verarbeitet. Exotisches Flair bringen orientalische Möbel und Spiegel in jeden Raum. Sie haben ein einzigartiges faszinierendes Design. Die Herstellung erfolgt in liebevoller Handarbeit, die zu den Kunsthandwerken zählt. Dadurch sind orientalische Möbel und vor allem Spiegel immer Unikate.

Orientalische Möbel aus Schmiedeeisen

Gedreht, gedrückt, geschmiedet, gehämmert, so werden orientalische Möbel verarbeitet. Orientalische Schmiede fertigen die Eisenmöbel je nach handwerklichen Fähigkeiten und der Kreativität des Handwerkers. Mal sind sie mehr, mal weniger verziert. In mühevoller Kleinarbeit entstehen so Tische, Hocker und sogar Stühle oder Sofas. Auch Paravents, Liegen, Betten und Garderoben können geschmiedet werden. Später zaubern fertige orientalische Möbel das mediterrane Flair in die Gärten oder auf die Terrasse.