3D Küchenplaner – Küche planen leicht gemacht

Wollte man früher seine Küche planen, hat man Millimeterpapier genutzt und die Umrisse des Raumes und der Möbel maßstabsgerecht aufgezeichnet. Dann wurden die Möbel ausgeschnitten und im Raum entsprechend den Vorstellungen angeordnet. So war es leicht möglich zu erkennen, ob alles passt und wo Problemstellen auftreten können. Solche Problemstellen wären zum Beispiel Türen, die sich nicht öffnen lassen, weil ein Tisch davor steht oder Auszugregale, die mit der Balkontüre zusammenstoßen könnten.

Heute ist es wesentlich einfacher, denn beim Küche planen helfen 3D Einrichtungsplanungs-Programme, die zum Teil kostenfrei im Internet erhältlich sind. Mit Hilfe dieser Software bzw. Applikation kann man sich virtuell im Einrichtungshaus bzw. Küchenstudio die passenden Stücke zusammenstellen und dann in der virtuell angelegten neuen Küche maßstabsgetreu einpassen.

Wie funktioniert 3D-Software zum Küche planen?

Zunächst wird der Grundriss der Küche gezeichnet. Die Maße müssen genau ausgemessen werden. Nach Angabe der Länge, Breite, Höhe und sämtlicher Ecken und eventuell Dachschrägen des Raumes in den Küchenplaner entsteht die technische Zeichnung in 3D-Perspektive.

Als nächsten Schritt wählt man seine gewünschten Möbel und benötigtes Zubehör, wie Halterungen, Mülleimer usw. aus. Diese setzt man nun unter Angabe der Maße in den Raumplan ein. Es ist virtuell ganz leicht, die Schränke und Regale auf dem Boden und an den Wänden hin und her zu schieben. Natürlich werden auch alle Elektrogeräte, wie Herd, Backröhre oder Kühlschrank beim Küche planen mit berücksichtigt.

Wenn man alle wichtigen Informationen eingegeben und auch den idealen Platz für jedes einzelne Stück gefunden hat, errechnet die Software, ob alles passt. Man kann so virtuell seine Küche planen und die Traumküche auch vorab am PC oder am Laptop bestaunen.

Fachleute helfen beim Küche planen

Wer sich nicht selbst zutraut, seine Traumküche virtuell zu gestalten, dem helfen auch versierte Fachleuchte beim Küche planen. Dazu kommt der Küchenlieferant mit dem Laptop ins Haus. Auch der Katalogversandhandel bietet Unterstützung beim Küche planen an.